Corporate Entrepreneurship

Unternehmenskultur und innovatives Unternehmertum

In Zeiten freier Märkte und Globalisierung müssen sich Unternehmen in einem komplexen und stark wettbewerbsorientierten Marktumfeld behaupten. Unternehmerischer Erfolg und Misserfolg liegen dabei dicht beieinander. Es ist zu beobachten, dass Unternehmen, die in einem turbulenten Unternehmensumfeld erfolgreich agieren, auch gerade solche Unternehmen sind, die durch die Integration nachhaltiger Praktiken die Effizienz ihrer Organisation verbessert haben.

Entrepreneuriales bzw. unternehmerisches Verhalten wird vorwiegend mit kleinen Start-up Unternehmen verbunden. Diese jungen und vor allem flexiblen Unternehmen sind dadurch gekennzeichnet, dass sie durch ihr innovatives und risikobereites Verhalten unternehmerische Gelegenheiten am Markt identifizieren und nutzen. Bei größeren, bereits am Markt etablierten Unternehmen können durch die über Jahre aufgebauten Prozesse, hierarchischer Strukturen und Routinen zu unternehmerischer Trägheit führen. Herausforderung dieser Unternehmen ist es nun, ihren ursprünglichen Unternehmergeist wieder zu entdecken. Entrepreneuriales Verhalten in bereits existierenden Unternehmen wird mit dem Begriff „Corporate Entrepreneurship“ beschrieben.

Corporate Entrepreneurship schließt, wie oftmals angenommen, nicht nur Ausgründungen (Corporate Venturing), sondern auch innovative Aktivitäten wie beispielsweise die Entwicklung neuer Produkte, Dienstleistungen und Technologien oder die Verbesserung von Prozessen und Strukturen innerhalb eines Unternehmens mit ein. Von entscheidender Bedeutung ist, dass ein solches entrepreneuriales Verhalten vom gesamten Unternehmen, d.h. von allen Mitarbeitern unabhängig von ihrer Position im Unternehmen gelebt wird. Unternehmerisches Denken sollte im Unternehmen verankert sein. Dafür ist eine Unternehmenskultur notwendig, die innovatives, unternehmerisches Verhalten fördert.

Welche Vorteile ergeben sich nun für Unternehmen mit einer hohen unternehmerischen Orientierung? Diese Unternehmen besitzen nicht nur die Fähigkeit, nach neuen Möglichkeiten zu suchen und diesen nachzugehen, Unternehmenserfolg zu generieren, sondern insbesondere nachhaltige Wettbewerbsvorteile zu erzielen.

Im Rahmen von FURGY CLEAN Innovation ist es unser Ziel, ein Werkzeug zu entwickeln, um Corporate Entrepreneurship eines Unternehmens im Bereich der Erneuerbaren Energien zu messen.

Forschungsstudie – Corporate Entrepreneurship im Clean Energy Sektor

Die Fachhochschule Kiel (FH Kiel) und die Forschungs- und Entwicklungszentrum der Fachhochschule Kiel GmbH (FuE-Zentrum FH Kiel GmbH) führen eine wissenschaftlich gestützte Studie zum Thema Corporate Entrepreneurship im Clean Energy Sektor durch.

Ziel dieser Studie ist es, unternehmensinterne Erfolgsfaktoren zu identifizieren und daraus erfolgswirksame Handlungsempfehlungen für Unternehmen abzuleiten. Im Fokus dieser stehen Lieferanten, Hersteller sowie Dienstleister, die ihr Geschäftsfeld im Clean Energy Sektor haben und in der Interreg-5a Programmregion Norddeutschland und Süddänemark ansässig sind.

In einem ersten Schritt wird die Unternehmensleitung gebeten, ihr Unternehmen zu unterschiedlichen Bereichen zu beurteilen. Hierzu sind Fragen zu der Unternehmensstruktur, den Unternehmensprozessen und den unternehmerischen Aktivitäten zu beantworten. Des Weiteren sind die Umweltorientierung und die ökologisch orientierten Aktivitäten des Unternehmens einzuschätzen.

ENERGYMAP >

EnergyMap

TICKET TO INNOVATION >

woman shows screen of digital tablet in his hands. Clipping path

Kontaktieren Sie uns!