Best Practice Beispiel

Hier erfahren Sie, wie ein dänisches Unternehmen von FURGY CLEAN Innovation profitieren konnte.

Design Flux Technologies (DFT) nimmt am angesehenen Next Stop Challenge 2016 Energie-Akzeleratorprogramm des Energieunternehmens SE in Esbjerg, Region Süddänemark, teil. Hier werden die kommenden Wachstumsunternehmen aus der ganzen Welt nominiert.

DFT ist ein amerikanisch-dänisches Unternehmen, das mit intelligenten Batteriesteuerungssystemen arbeitet. Heute ist DFT in der Region Süddänemark etabliert. Als ein Teil des Akzelerator-Programmes wurde DFT mit FURGY CLEAN Innovation in Kontakt gebracht, um ihre Innovationstätigkeiten anzukurbeln und ihre patentierte Technologie Cognicell® in Dänemark und der EU zu neuen Energiespeicherprodukten in den Handel zu bringen.

Seit dem ersten Treffen ist viel passiert. So ist DFT beispielsweise mit der Universität von Aalborg und der dänischen Technischen Universität (DTU) eine Partnerschaft bezüglich zwei Entwicklungsprojekten eingegangen – eines davon soll ein neues elektrisches, mit Solarzellen versehenes Energiespeichersystem mit Gleichstrom in der Niederspannungsklasse für die LED-Beleuchtung in neuen Gebäuden testen und erproben. Außerdem möchte man eine 230V/50Hz AC Ausgangslösung für bestehende Gebäude aufzeigen. Das Einzigartige an dieser Lösung ist, dass die Technologie von DFT direkt auf der Batterie implementiert ist, wodurch das Betriebssystem in Realzeit betrieben werden kann. Von hier aus kann die patentierte Technologie sowohl Nieder- als auch Hochspannung konvertieren, wodurch eine Konvertierung in Lampen, Stromversorgungen u. a. m. überflüssig wird. Darüber hinaus ist die Technologie skalierbar und lässt sich in der Großindustrie und im Stromnetz verwenden. Daher verfolgen neue, größere Unternehmen DFT-Entwicklungsprojekte sehr genau.

FURGY CLEAN Innovation hat DFT bei der Ideenentwicklung zu einem Innovationsprojekt geholfen und zukünftige Kooperationspartner in Schleswig-Holstein zur Herstellung von Batteriegehäusen für das System ermittelt.

„Das Innovationsfördersystem kann auf ein kleines Unternehmen wie ein Irrgarten wirken, in dem man sich leicht verlaufen und der Weg umsonst sein kann. FURGY CLEAN Innovation hat uns tatkräftig dabei geholfen, die Förderlandschaft zu überblicken, zum einen hinsichtlich der Vereinbarung von Partnerschaften und zum anderen hinsichtlich der Schaffung der notwendigen Finanzierung, um unsere patentierten Lösungen in Produkte umsetzen zu können“, sagt Thomas Barrett, Design Flux Technologies.

Die Zusammenarbeit endet nicht an dieser Stelle. FURGY CLEAN Innovation wird dem Unternehmen in der kommenden Zeit dabei helfen, das patentierte Batteriesteuerungssystem sowohl in die Automobil- als auch in der Windkraftindustrie einzuführen. Es bleibt spannend, DFT in Zukunft zu folgen.

 

ENERGYMAP >

woman shows screen of digital tablet in his hands. Clipping path

TICKET TO INNOVATION >

woman shows screen of digital tablet in his hands. Clipping path

Kontaktieren Sie uns!