8. nordeuropäische E-Mobil Rallye

Grüne Pokale

Auf der 8. Nordeuropäischen E-Mobil Rallye ­– Start und Ziel lagen auf dem Green-Tec Campus im nordfriesischen Enge-Sande – waren 37 Teams aus Deutschland, Dänemark, Belgien, Frankreich, Luxemburg und der Volksrepublik China am Start. Besonders im Fokus stand die deutschlandweit erstmalige Prüfung im teilautonomen Fahren.

Dabei konnten auch Fahrer mit Autos ihr Können zeigen, die nur wenig oder keine Assistenzsysteme an Bord hatten. Es mussten eine Parklücke, eine 1,4  Kilometer lange Strecke mit vier Abbiegungen und ein Slalom mit einem DEKRA-Schiedsrichter an Bord absolviert werden. Der Schiedsrichter zählte die händischen Fahreingriffe, das saubere Einparken und die benötigte Zeit. Schnell und mit sauberem Fahrstil sicherten sich Björn Meyer und Charlena Geppert von FURGY CLEAN Innovation in einem BMW i3 den Sieg vor dem Kfz-Gewerbeverband Schleswig-Holstein und Udviklingsråd Sønderjylland aus Dänemark.

In der Hauptrallye waren neben Geschwindigkeit auch Orientierung und Zeitfahren gefragt.

Gesamtsieger und gleichzeitig Gewinner der Sonderwertung für die besten Autohäuser ist das Team vom Autohaus Lüdemann & Zankel aus Kaltenkirchen.

Einen besonderen Bonus erhielten jeweils das beste Damenteam, das beste ausländische Duo und der Gesamtsieger: Auf Einladung der chinesischen Provinz Hunan starten die drei Teams bei der 2. Dongting-International E-Mobile Rallye im Oktober 2017 in China.

Die Nordeuropäische E-Mobil Rallye wird vom Kieler Eco-Mobility e.V. ausgerichtet und  von der Gesellschaft für Energie und Klimaschutz Schleswig-Holstein (EKSH) unterstützt.

Weitere Informationen zur E-Mobil Rallye.

 

Bilder des Tages

ENERGYMAP >

EnergyMap

TICKET TO INNOVATION >

woman shows screen of digital tablet in his hands. Clipping path

Kontaktieren Sie uns!